Harpeleikzither
(Für Varianten bitte Bilder anklicken)
300/1

7 Akkorde (F- C- G-D-A-E- H) mit 64 Saiten, Gewicht 4,8 kg
passender Akkordzitherkoffer für Modell 300/1
53,50 cm x 43,00 cm x 7,00 cm

Abb.: Lackierung in sunburst mahagoni mit handgemaltem Blumenmotiv

ohne Abb.
300/8

8 Akkorde (B - F- C- G-D-A-E- H) mit 73 Saiten
ohne Abb.
300/9

9 Akkorde (Es-B - F- C- G-D-A-E- H) 82 Saiten

300/10

9 Akkorde (As- Es-B - F- C- G-D-A-E- H) 91 Saiten

Alle Modelle sind in den Farben schwarz, Mahagoni und natur erhältlich. Optional ist eine Lackierung in sunburst und ein handgemaltes Blumenmotiv erhältlich. Die Instrumente werden im Karton geliefert, auf Wunsch mit Koffer.
Zubehör: Schlüssel, Zitherring

Abb.: Lackierung in schwarz mit altem Rosenmotiv

  Die Harkpeleikzither im skandinavischen Raum beheimatet und wird vorwiegend als Instrument zur Liedbekleidung eingesetzt. Im Gegensatz zur Akkordzither sind auf diesem Instrument keine separaten Melodiesaiten angebracht. Traditionell befinden sich auf der Harpeleikzither 7 bis 10 Akkorde (v. rechts As- Es-B - F- C- G-D-A-E- H in der Anordnung im Quintenzirkel mit generell 9 Saiten je Akkord. Die Ausnahme bestätigt die Regel, ein Akkord umfasst 10 Saiten. Dadurch ist die Harpeleikzither aus Sicht der Harmonielehre ebenfalls logisch spielbar, da in jeder Tonart, Tonika, Dominante und Subdominante in gleicher Weise zueinander angeordnet sind .Ähnlich wie bei der Autoharp lassen sich aber auch Melodien in den häufigsten Tonarten C, G und F spielen. Die Harpeleikzither kann auch sehr gut von musikalischen Laien zur Akkordbegleitung in Musik- und Gesangsgruppen eingesetzt werden.

Unsere Vertretung in NORWEGEN http://www.schage-as.no/
  zurück zur Produktübersicht